Corona maatregelen bord Den Burg houd rechts VVV Texel

Coronamaßnahmen auf Texel

Möchten Sie nach Texel und sind neugierig auf die Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus gelten? Reisen nach Texel sind zulässig, sofern Sie die folgenden Maßnahmen einhalten.

Deutschland wurde von der niederländischen Regierung als Risikobereich ausgewiesen. Dies bedeutet, dass Reisenden aus Deutschland empfohlen wird, bei ihrer Ankunft in den Niederlanden 10 Tage lang unter Quarantäne zu gehen.

Auf dieser Seite teilen wir die Allgemeine Maßnahmen mit, die für einen Besuch oder Urlaub auf Texel gelten. Die nationale Regierung, die Veiligheidsregio Noord-Holland Noord (Sicherheitsregion Nordholland) und die Gemeinde Texel empfehlen Folgendes:

Allgemeine Hinweise

Wir bitten Sie, auch als Tourist auf Texel, die Grundregeln von RIVM zu beachten.

  • Waschen Sie Ihre Hände oft.
  • Husten und Niesen in die Innenseite Ihres Ellbogens.
  • Verwenden Sie Seidenpapier, um sich die Nase zu putzen, und werfen Sie es dann weg.
  • Hände nicht schütteln.
  • Halten Sie 1,5 Meter (2 Armlängen) von anderen entfernt.
  • Vermeiden Sie Menschenmassen: Stellen Sie sicher, dass Sie immer 1,5 Meter von anderen entfernt bleiben können. Wenn dies nicht möglich ist, gehen Sie woanders hin.
  • Halten Sie sich auf der Straße 1,5 Meter von anderen entfernt. Auf Texel wurden Maßnahmen ergriffen, die Ihnen helfen, die 1,5 Meter einzuhalten. Dies bedeutet zum Beispiel, dass die Einkaufsstraßen von Den Burg und De Koog nicht befahren werden können und dass eine Reihe von Gassen geschlossen wurden. Lesen Sie hier mehr über das vorübergehende Fahrradverbot (auf Niederländisch).
  • Jeder wird gebeten, sich so weit wie möglich rechts zu halten, auch zu Fuß. Bei Gegenverkehr auf dem (Fahrrad-) Weg fahren oder gehen Sie nacheinander.
  • Die Gemeinde bittet Anwohner und Touristen, sich gegenseitig zu berücksichtigen, indem sie beispielsweise zu weniger üblichen Zeiten einkaufen oder Lebensmittel liefern lassen, um die Anzahl der Besucher besser zu verteilen.
  • Sind Sie 70 Jahre oder älter oder bei schwacher Gesundheit? Sei besonders vorsichtig. Wir bitten Sie, die Maßnahmen besonders sorgfältig einzuhalten. Berücksichtigen Sie diese Gruppe auch auf der Straße und bei verschiedenen (öffentlichen) Anlässen.
  • Das absichtliche Ignorieren der Koronamaßnahmen und das Nichtbefolgen von Anweisungen von BOAs und der Polizei kann zu einer Geldstrafe führen. Insbesondere im Nachtleben und im öffentlichen Raum wurden Maßnahmen gegen Personen ergriffen, die nach wiederholten Aufforderungen nicht den Anweisungen folgen.

Masken

  • In allen öffentlichen und überdachten Bereichen wie Geschäften und bei der Abholung in den Restaurants ist es für jeder (ab 13. Jahren) obligatorisch, eine nicht medizinische Gesichtsmaske zu tragen. Das Tragen einer Mundmaske ist auch obligatorisch, wenn Sie beispielsweise einen Arzt bessuchen.

  • Eine Mundmaske ersetzt niemals andere Maßnahmen. Sie sollten immer 1,5 Meter entfernt bleiben und überfüllte Orte vermeiden.
  • Reisende und Mitarbeiter im öffentlichen Verkehr bereits nichtmedizinische Gesichtsmasken tragen. Dies gilt auch für das TESO-Boot und für Reisen mit dem Texelhopper.

Medizinische Hilfe

  • Um volle Warteräume zu vermeiden, ist der Platz während der Sprechstunde begrenzt und die Hausarztpraxen sind nur nach Vereinbarung zugänglich.
  • Gesundheitsbeschwerden werden so weit wie möglich telefonisch bearbeitet. Wenn möglich, rufen Sie an Wochentagen Ihren eigenen Arzt an. Bei (vergessenen) Arzneimitteln können Sie auch zuerst Ihren eigenen Arzt anrufen, der dann ein Rezept an die Texel-Apotheke weiterleiten kann.
  • Verschieben Sie keine dringenden gesundheitlichen Beschwerden, im Notfall können Sie immer von einem Hausarzt gesehen werden.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einen Arzt aufsuchen sollen, können Sie telefonisch anrufen.
  • Wenn Sie schwer krank sind, wenden Sie sich bitte abends / nachts und am Wochenende an eine der Hausarztpraxen oder an die Hausarztpraxis (+31 (0) 222-321143). Der Triagist berät Sie telefonisch oder überweist Sie gegebenenfalls zur Beratung an den diensthabenden Hausarzt.

Testen beim GGD

  • Prüfungen der GGD werden nur nach Vereinbarung abgelegt. Für einen Termin können Sie die Telefonnummer 0031 800 1202 anrufen. Sie können auch über www.rijksoverheid.nl/coronatest einen Termin vereinbaren. Aktuelle Informationen finden Sie unter: www.ggdhollandsnoorden.nl. Ziel ist es, dass Personen, die sich selbst testen lassen, innerhalb von 48 Stunden mit den Ergebnissen angerufen werden. Bis dahin dürfen die Menschen ihr Zuhause oder ihre Ferienunterkunft nicht verlassen, um weitere Infektionen zu verhindern.

Sneltest met reiscertificaat

  • In Den Burg ist es möglich, einen Schnelltest machen zu lassen. Dieser Test kostet 60 € pro Person und Sie erhalten das Ergebnis innerhalb von 15 Minuten telefonisch. Sie können einen Termin über www.sneltestcoronatexel.nl vereinbaren. Gegen einen Aufpreis von € 15,- ist es möglich, eine Reisebescheinigung zu erhalten.

Testen voor toegang

  • Für einige kulturelle, gesellschaftliche oder sportliche Aktivitäten oder Veranstaltungen ist ein gültiger Nachweis erforderlich, um nachzuweisen, dass Sie nicht an Corona erkrankt sind. Im Gemeindehaus De Hof (Nikadel 13 in De Koog) können Sie sich kostenlos auf einen negativen Test testen lassen.
  • Hierzu können Sie einen Termin vereinbaren über: www.testenvoortoegang.org. Dieses Testergebnis kann nicht für Reisen verwendet werden. Nach etwa fünfzehn Minuten wird das Testergebnis per E-Mail verschickt, das dann 40 Stunden gültig ist.
  • Die E-Mail mit dem negativen Testergebnis enthält einen eindeutigen Code. In der CoronaCheck-app kann dieser Code in Form eines QR-Codes in eine digitale Corona-Eintrittskarte umgewandelt werden. Der Code kann über www.coronacheck.nl für eine ausgedruckte Corona-Eintrittskarte verwendet werden.

Weitere Themen

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an