Pompoensoep zoete aardappel VVV Texel Fotograaf Annette van Ruitenburg

Rezept: Kürbissuppe mit Süßkartoffel und Seegras

Eine köstliche Suppe mit kräftiger Einlage aus Texeler Kürbis, Süßkartoffeln, Trüffelkartoffeln und Seegras. Unheimlich lecker und bekömmlich!

Texeler Kürbis kann man auf der Insel bei der Novalishoeve oder bei Ekoplaza kaufen. In den Herbstmonaten werden Kürbisse auch hie und da entlang der Straße angeboten, so unter anderem von dem Wagen aus, der am Pontweg steht.

An der Westergeest gibt es einen Verkaufsstand, wo man die Süßkartoffeln und Zwiebeln für dieses Gericht bekommt. Oder schauen Sie beim Stand von Bauer Lap vorbei, hier werden unter anderem die Trüffelkartoffeln verkauft. Die meisten Gemüsesorten sind auch bei den verschiedenen Texeler Supermärkten erhältlich.

Zutaten für 4 bis 6 Personen

1 kleiner bis mittelgroßer Kürbis
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Margarine oder Öl
100 Gramm Süßkartoffeln
100 Gramm Trüffelkartoffeln
2 Liter Gemüsebrühe
½ Chilischote
Curry-Mix: Kurkuma, Koriandersamen, Kardamom, Kreuzkümmel, Zimt und Curry (von jedem ein halber Teelöffel)
Pfeffer und Salz, je nach Geschmack
2 Esslöffel Kürbiskerne
1 Teelöffel Seegras

So wird dieses Gericht zubereitet:

Einen großen Topf zu 3/4 mit Wasser füllen und auf hoher Stufe erhitzen. Wenn das Wasser kocht, kann man den ganzen Kürbis mit der Schale hineingeben. Er muss vollständig eingetaucht sein. Den Kürbis auf niedriger Stufe 10 bis 15 Minuten lang kochen lassen, danach aus dem Topf nehmen und in kaltem Wasser abkühlen lassen. Anschließend kann der Kürbis geschält und in Stücke geschnitten werden.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe feinschneiden. Süßkartoffeln und Trüffelkartoffeln schälen und diese in Stücke teilen. Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf in Öl oder Margarine schwitzen, bis sie glasig sind. Danach den Kürbis und die Kartoffeln hinzugeben. Zum Schluss kann die Gemüsebrühe hinzugefügt werden.

Die Chilischote in kleine Stücke schneiden; eventuell die Samen entfernen (Tipp: Wenn die Hände mit Öl eingefettet sind, kann man den Pfeffer eventuell berühren, ohne dass es an den Fingern brennt). Die geschnippelte Chili und den Curry-Mix zum gebratenen Gemüse geben.

Das Gemüse 20 Minuten lang kochen, dann von den Süßkartoffeln und Trüffelkartoffeln die Hälfte herausholen und in noch kleinere Würfel teilen. Das übrige Gemüse zu einer Suppe pürieren.

Die Suppe abschmecken und eventuell nach Wunsch Pfeffer und Salz hinzufügen. Dann die Kürbiskerne in einer Pfanne mit einem Schuss Öl rösten. Die kleinen Süßkartoffel- und Trüffelkartoffelwürfel auf die Suppenteller verteilen, die Suppe darüber gießen und mit den Kürbiskernen garnieren.

Wir wünschen guten Appetit!

Dieses Rezept stammt von Annette van Ruitenburg, Autorin des Kochbücher "De Smaak van Texel" und "Lekker Wads".

Weitere Themen

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an