WhatsApp us!
Add +31 683357827 to your contact list to whatsapp us.

Texel und der Muskelkater im Gesicht

Wir sollten ab dem 25. September 2015 nur eine Woche Texel-Urlaub haben, auf die wir uns jedoch schon Monate vorher gefreut haben. Und nun das : die komplette Woche vor dem Urlaub – nur Regen und schlechtes Wetter. Und dieses Wetter hatten wir auch bei der Abreise – oh graus. Bis zur deutsch-niederländischen Grenze nur tiefe Wolken und Regen. Hinter dieser Grenze klarte der Himmel auf, wie auch unsere Gesichter. Und ab jetzt nur noch Sonne - pur. Das freudige Grinsen in unseren Gesichtern und die tolle Stimmung sollte nicht mehr weichen. Ohne große Wartezeit ging es gleich auf die Fähre und ruck-zuck waren wir auf Texel. Am Haus angekommen – Grinsen im Gesicht. Das Haus ist sehr funktional und liebevoll eingerichtet. Die Eigentümer haben bei der Einrichtung anscheinend an alles gedacht was ein gemütliches zu Hause ausmacht, eben so, als ob diese selbst dort wohnen wollten. Wir fühlten uns sofort zu Hause – und immer dieses Grinsen im Gesicht. Ein schöner Spaziergang (ca. 10 Minuten) führt über einen Waldweg und Dünen zum tollen Sandstrand (in Höhe der Strandrestauration PAL 21). Der Waldweg und die Dünen die man dabei durchläuft – einfach TOLL. Das Zentrum von De Koog erreicht man ebenfalls in einem 10 minütigen Spaziergang. Hier gibt es neben "Lidl" auch einen großen Supermarkt. Man bekommt dort alles was man zum Leben benötigt. Einfach KLASSE (auch ganz leckere Brötchen !!!). Im Zentrum auch gelegen die schöne Fußgängerzone. Gastronomische Ladenlokale mit unterschiedlichsten Angeboten wechseln sich in dieser Straße mit Souvenir-Shops und Boutiquen ab. Und immer wieder dieses Grinsen im Gesicht. Wir haben uns für die Zeit von 4 Tagen E-Bikes geliehen (unsere besondere Empfehlung !!!!). Morgens ab 10:00 Uhr ging es für uns los (täglich 40 bis 60 km). Unsere Touren führten täglich in Richtung Norden (Leuchtturm) um dann an der strandfreien aber für Radfahrer sehr gut ausgebauten Wegen auf der Wattensee-Seite südwärts zu fahren. Diese im Uhrzeigersinn geführte Tour hatte für uns den Vorteil, dass wir an der Wattensee-Seite immer Rückenwind hatten und die Sonne von vorne genießen durften. Solange wir südwärts fuhren war uns so warm, dass wir nur mit T-Shirt bekleidet fahren konnten. Alle die uns entgegen kamen waren mit dicken Jacken (und teilweise mit Schal und Mütze) bekleidet. In Oudeschild (Hafen) legten wir an drei Tagen unsere Mittagspause ein. Im Fischladen mit Imbiss haben wir dort frisch zubereiteten Fisch genossen – sehr LECKER (mit Getränken für 2 Personen um 13 Euro). Am vierten Fahrradtag legten wir unsere Mittagspause in De Horn ein. Im Restaurant „Kliff 23“ hatten wir ganz leckere Pfannkuchen gegessen (Auswahl aus 125 verschiedenen Pfannkuchen). Unsere Fahrradtouren endeten täglich um etwa 15:00 Uhr. Im Haus angekommen gab es ein schönes, gut gekühltes Texel-Bier und danach eine ca. halbstündige „Siesta“, wo wir die Beine hochgelegt und ein kleines Schläfchen eingelegt haben. Wieder Wach und voller Tatendrang - und natürlich mit dem Grinsen im Gesicht - ging es zu Fuß Richtung Sandstrand. Der Spaziergang am Strand ging Richtung Süden – der Sonne entgegen. Den Wind von Hinten und die Sonne von Vorne – es war wieder so warm, dass wir ohne einer wärmenden Jacke, nur mit T-Shirt und kurzer Hose bekleidet, am Strand im Wasser gut 2 km weit spazieren gehen konnten (bis zur Strandrestauration PAL 19), wo wir erneut eine Pause einlegten. Genuss pur - super draußen in der Sonne sitzen, ein schönes und wirklich sehr leckeres Texel „Bock“-Bier vom Fass trinken. Auch zu erwähnen ist das sehr nette Service-Personal im Pal 19 – nachträglich Danke. Nicht zu vergessen dieses ewige Grinsen im Gesicht. Entspannt und erneut sonnenaufgetankt ging es weiter, durch einen großen Campingplatz, der zwischen den Dünen gelegen ist, in das Zentrum von De Koog. Durch die Fußgängerzone, entlang der vielen Geschäfte und unterschiedlichster Restaurationen, weiter Richtung Haus. Natürlich immer das Grinsen im Gesicht. Dort angekommen noch eine kleine Mahlzeit, ein Glas Rotwein, die Beine auf der Couch hochgelegt, die Nachrichten im Fernsehen anschauen und …. Grinsend ins Bett. Wir sind nun zu Hause in Deutschland angekommen, haben diese Zeilen geschrieben und …. wir haben immer noch das Grinsen im Gesicht.

Diese Geschichte melden
Texel-Fan? Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um als Erster aktuelle Nachrichten und Angebote vom VVV Texel zu bekommen

Unsere Gäste bewerten die Unterkünfte von VVV Texel 8.2 (aus 35926 Bewertungen)