WhatsApp us!
Add +31 683357827 to your contact list to whatsapp us.

Kaap Skil: Texeler Museum bekommt neuen Müller

In der Mühle „De Traanroeier“ auf dem Gelände des Museums Kaap Skil wird zwei Mal die Woche nach traditioneller Art Getreide gemahlen. Damit die Mühle auch künftig aktiv in Betrieb sein kann, hat Hans Smallenbroek eine Müllerausbildung abgeschlossen.

Wahrzeichen von Oudeschild

Sie gehört zu einem der typischen Wahrzeichen des Hafenortes Oudeschild: die Mühle „De Traanroeier“. Schon von weithin sind die Flügel des knapp 300 Jahre alten Gebäudes sichtbar. Und wenn diese sich drehen, geht es im Inneren der Mühle dem Getreide an den Kragen. Das Resultat: feinstes Mehl, das hier noch immer nach traditionellem Handwerk vermahlen wird. Jeden Mittwoch- und Donnerstagnachmittag können Besucher den Müllern dabei über die Schultern schauen.

Traditionelles Handwerk

Der Betrieb der Mühle darf nur auf Verantwortung eines ausgebildeten Müllers geschehen. Unter seiner Leitung sorgt ein Team von Freiwilligen dafür, dass das Mehl gemahlen wird und alle nötigen Wartungsarbeiten an der Mühle ausgeführt werden. Damit in „De Traanroeier“ auch künftig das alte Müllerhandwerk am Leben erhalten wird, hat Hans Smallenbroek eine zweijährige Müllerausbildung abgeschlossen. Seit Anfang Oktober darf er die Mühle nun selbständig bedienen.

Ausbildung zum Müller

Weil es auf Texel keinen Ausbilder für dieses Handwerk mehr gibt, setzte Hans einmal pro Woche ans Festland über, um dort in einer Mühle zu arbeiten. Im Rahmen seiner Ausbildung lernte Hans, alle Arten von Mühlen zu bedienen, sein Schwerpunkt lag jedoch auf der Arbeit in einer Getreidemühle. Neben Wissen zu allen Teilen der Mühle wie Name, Funktion und benötigte Wartung gehören auch Kenntnisse über Wind und Wetter zu den Ausbildungsinhalten. 

Nationales Denkmal

Die Mühle „De Traanroeier“ ist ein nationales Denkmal und wurde 1724 in Zaandam errichtet. Nachdem sie dort knapp zwei Jahrhunderte ihren Dienst verrichtet hatte, wurde sie in ihre Einzelteile zerlegt und zog 1902 nach Texel um. In den 1960er Jahren wurde sie umgebaut, um Strom zu erzeugen und lag danach einige Jahrzehnte still. 1999 wurde sie schließlich restauriert und bekam ihre ursprüngliche Funktion als Getreidemühle zurück.  

Weiterführende Informationen:

Mühle „De Traanroeier“

 

Texel-Fan? Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um als Erster aktuelle Nachrichten und Angebote vom VVV Texel zu bekommen

Unsere Gäste bewerten die Unterkünfte von VVV Texel 8.3 (aus 45619 Bewertungen)