Doopsgezinde Vermaning

Diese mennonitische Kirche liegt am Rande des Zentrums von Den Burg. Die Kirche stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde ursprünglich als Schutzkirche erbaut. Jeden Sonntag findet in dieser Kirche der Gottesdienst der Baptistengemeinde statt. Geschichte Ab etwa 1530 gab es Mennoniten auf Texel. 1742 hatte Den Burg zwei mennonitische Kirchen, nämlich eine friesische in der Kogerstraat und eine flämisch-wasserländische in der Nieuwstraat; letzteres wurde 1772 verkauft. 1882 wurde die Kirche erweitert, wobei der Grundstein von Herman Bakels am 15. Juli desselben Jahres gelegt wurde. Monument 1976 wurde die Kirche als nationales Denkmal in das Denkmalverzeichnis aufgenommen.

Adresse

Kogerstraat 18

1791 ES Den Burg

Wegbeschreibung


Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an