Lokale producten kopen met de fiets VVV Texel

Radeln & schlemmen: Mit dem Drahtesel auf Texels Spezialitäten-Route

Nirgendwo sonst in den gesamten Niederlanden findet man auf so kleinem Raum so viele hochwertige lokale Produkte wie auf Texel. Beste Bedingungen also, um sich auf der „Sprokkeltocht“ die besten Zutaten für eine leckere Mahlzeit à la Texel zusammenzuradeln.

Was gibt es Schöneres als nach einem entspannten Tag an der frischen Luft eine köstliche Mahlzeit aus gesunden lokalen Produkten zuzubereiten? Das dachten sich auch die Mitglieder des Texeler Bauernverbands Dapper und brachten kurzerhand Radfahren und Inselspezialitäten unter einem Dach zusammen. Das Ergebnis ist die Radroute „Sprokkeltocht“, die im Süden der Insel auf einer großen Runde an mehreren kulinarischen Haltepunkten entlangführt.

Frisch vom Erzeuger

Der offizielle Start- und Endpunkt der Schlemmer-Radroute befindet sich bei der Fahrradvermietung Van der Linde in De Koog. Von hier aus geht es nach Süden durch das idyllische Waldgebiet De Dennen zum ersten Spezialitätenstopp bei Boer Lap. Neben einem Mini-Campingplatz findet man hier einen Hofladen, in dem man Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen sowie viele weitere saisonale Gemüsesorten direkt vom Erzeuger kaufen kann.

Hofeigene Herstellung

Der zweite Halt liegt unweit von Den Hoorn auf dem Novalishoeve. Hier werden aus den nach biologisch-dynamischer Landwirtschaft produzierten Zutaten köstliche Produkte zubereitet wie z.B. frisch gebackenes Brot, hausgemachtes Eis, Joghurt und diverse Teesorten. Von diesem südlichsten Punkt der Route geht es weiter nach Osten zum Schafbetrieb De Hoge Kamp, der weit bekannt ist für sein köstliches Lammfleisch. Beim Einkauf können hier aber auch viele andere Texelprodukte in den Korb wandern wie Bier, Honig, Marmelade, Senf, Pasta, Chips…

Traditionelles Handwerk

Im wunderschönen Gebiet des „Hoge Berg“ angekommen, führt die Route den Radler zum Schafbetrieb De Waddel. Auf einem der ältesten Bauernhöfe der Insel wird nach traditioneller Art Schafkäse produziert. Außerdem gibt es Lamm- und Schweinefleisch von den hofeigenen Tieren. Von hieraus geht es zum nahezu östlichsten Punkt der Route. Der „Voedselbos“ ist von 1. April bis 1. November die perfekte Adresse für alles, was man aus Früchten produzieren kann – diverse Marmeladen, Limonadensirup, Saucen und natürlich leckersten Kuchen.

Direkt vom Land

Auf dem Rückweg Richtung De Koog lädt „‘t Landje“ zum letzten kulinarischen Stopp der Runde ein. In dem kleinen Verkaufsstand stehen je nach Saison verschiedene Sorten Freiland-Gemüse zur Wahl. Jedes einzelne Stück stammt direkt vom dort gelegenen Feld. Ergänzend zur Fahrradroute gibt es online zur Inspiration auch eine Übersicht von Mahlzeiten, für die man auf der „Sprokkeltocht“ die Zutaten einsammeln kann. Unter anderem findet man hier ein Rezept von Sternekoch Jef Schuur für eine herzhafte Texeler Erbensuppe.

Weiterführende Informationen zum Artikel

Radroute auf Google Maps

Übersicht Haltepunkte

Rezepte

Weitere Themen

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an