WhatsApp us!
Add +31 683357827 to your contact list to whatsapp us.

Naturlandschaften

Auf Texel erwarten Sie rund vierzig wunderschöne Naturlandschaften mit zahlreichen Wander- und Radwegen. Ziehen Sie los und entdecken Sie dieses faszinierende Stückchen Niederlande!

Die Dünen und der Vogel-Boulevard von Texel

Wenn Sie nach Ihrer Ankunft auf Texel von Bord der Fähre gehen, können Sie im Grunde gleich dem Nationalpark einen Besuch abstatten. Vom Fährhafen im Süden aus zieht sich ein ununterbrochener breiter Dünenstreifen an der Westseite der 30 Kilometer langen Insel entlang bis hin zum Leuchtturm an der Nordspitze. Ob Sie nun gerne wandern, Rad fahren oder Vögel beobachten, ob Sie passionierter Mountainbiker sind oder Langstreckenläufer: In den abwechslungsreichen Naturlandschaften kommen Sie ganz auf Ihre Kosten. Hier folgt nun eine Übersicht über die landschaftlichen Schönheiten Texels.

Von der Mokbaai bis zum Leuchtturm

Von der Fähre aus erkennen Sie links bereits die Mokbaai, die auch „die kleinere Ausgabe des Wattenmeers“ genannt wird. Die Bucht grenzt an das dschungelartige Dünengebiet De Geul, wo es die größte Löfflerkolonie der Niederlande gibt. Über die Dünenseen Horsmeertjes gelangen Sie zur ausgedehnten Sandplatte De Hors. In nördlicher Richtung liegt De Bollenkamer. Die Westerduinen grenzen an den Texeler Wald De Dennen. Über das Bleekersvallei gelangen Sie zum Duinpark, der zum Ecomare gehört. Der Naturpfad Het Alloo ist für seine Orchideenpracht bekannt. In De Seeting befindet sich der höchste Punkt Texels: die Dünenspitze Seetingsnol mit ihrem Aussichtsturm. Hinter De Koog werden die Dünen wieder breiter. Das einzigartige Naturschutzgebiet De Slufter wird immer mal wieder vom Meer überspült. Am Ende der Eierlandse Duinen gelangen Sie an den Leuchtturm. Und wenn Sie nun noch eben „um die Ecke“ der Insel biegen, können Sie eine schöne Wanderung im vogelreichen De Robbenjager anschließen. Noch mehr Vögel gibt es am Wattenmeer zu entdecken.

Brutvögel entlang des Deiches

Bereits unweit vom Fährhafen können Sie von der Straße aus die zahlreichen Brutvögel in De Petten erspähen. Hinter dem Wattendeich und ab De Molenkolk gibt es mehrere brackwasserreiche Naturlandschaften – ein Zufluchtsort für Vögel und eine ideale Umgebung für ungewöhnliche Pflanzen. Hinter Oudeschild führt der Weg an den Naturschutzgebieten De Ottersaat, De Zandkes, Het Wagejot bei Oost und Vogelweid De Bol vorbei. Das Naturgebiet Utopia ist eine Weide, die bereits vor einigen Jahren der Natur zurückgegeben wurde. Und das mit großem Erfolg, denn Utopia zieht jährlich viele tausende Brutvögel an. Für eine Exkursion zur Löfflerkolonie vor dem Deich auf De Schorren empfehlen wir Gummistiefel!

Landschaftsreservat

Radeln oder wandern Sie doch mal durch die sanft hügelige Gegend des Landschaftsreservates De Hoge Berg, mit dem Insektenreservat De Zandkuil, zwischen Den Burg und Oudeschild.
Bei De Waal blühen im Mai und Juni im Polder Waal en Burg tausende Orchideen.

Eine praktische Übersicht über alle Naturlandschaften finden Sie auf der Karte von Texel.

Texel-Fan? Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um als Erster aktuelle Nachrichten und Angebote vom VVV Texel zu bekommen

Unsere Gäste bewerten die Unterkünfte von VVV Texel 8.2 (aus 35926 Bewertungen)