Unsere Website wurde erneuert!

Sie sehen die Beta-Version unserer neuen Website. Sie können nicht finden, wonach Sie suchen?

Sneeuwklokjes pixabayfoto vrij te gebruiken 4

Schneeglöckchen auf Texel

Texel ist eine echte Schneeglöckcheninsel! Im frühen Frühling kann man fast überall auf der Insel - vor allem im Waldgebiet De Dennen - auf eine wahre Flut von Schneeglöckchen stoßen. Aber wie sind diese Frühlingsblumen eigentlich auf Texel gelandet?

Handelsbeflissene Insulaner

In den Sechzigerjahren sahen die Texeler einen guten Verdienst im Handel mit Schneeglöckchen. Mit Kleinbussen fuhren sie nach Frankreich, wo man Schneeglöckchen als eine Art Unkraut betrachtete. Die Texeler durften die Blumenzwiebeln dort aus Waldstücken ausstechen. Schneeglöckchen gedeihen nämlich am besten zwischen Bäumen.

Auf Texel wurde die Zucht dann weiter betrieben: im Wald und in kleinen, mit Bäumen bepflanzten Grünanlagen, die speziell dafür geschaffen wurden. Der kommerzielle Anbau von Schneeglöckchen in De Dennen gehört bereits seit geraumer Zeit der Vergangenheit an, weil die staatliche Forstverwaltung keine Waldstücke mehr verpachtet.

Schneeglöckchen entdecken

Bei einem Spaziergang oder einer Radtour im Frühjahr finden Sie normalerweise die Schneeglöckchen an der Kreuzung Randweg/Botgrasweg (Waldweg am Grillplatz). Auf dem Waalenburgerdijkje gibt es an der Kreuzung mit dem Oude Dijkje meist viele zu sehen. Im Wald Molenbos in De Cocksdorp sind normalerweise ebenfalls viele Schneeglöckchen zu sehen. Diese Orte sind mit der Karte von Texel leicht zu finden.

Weitere Themen

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an