Unsere Website wurde erneuert!

Sie sehen die Beta-Version unserer neuen Website. Sie können nicht finden, wonach Sie suchen?

Oudeschild met kerk VVV Texel fotograaf Justin Sinner

Oudeschild

Oudeschild ist das einzige Dorf von Texel, das direkt am Meer liegt. Im Hafen können Sie dabei zusehen, wie Ebbe und Flut freies Spiel haben. Mehrmals im Jahr steigt das Wasser so hoch, dass es über die Kaimauern strömt. Aber das bringt einen Oudeschilder nicht aus der Ruhe. Im Gegenteil: Wer mag, kann sogar an einem „Hochwasser-Diner“ teilnehmen. Ein einzigartiges Erlebnis!

Heimathafen

Oudeschild ist der Heimathafen der Texeler Fischereiflotte und übt mit seinem rauen Charme eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus. Am Wochenende liegen viele moderne Kutter im Hafen. Sind Sie an Geschichte interessiert? Von Oudeschild aus können Sie eine Bootsfahrt über das Wattenmeer machen und im Museum Kaap Skil in die ruhmreiche Geschichte der Texeler Reede zur Zeit der Ostindien-Kompanie (VOC) eintauchen.

Fischerei

Die Texeler Fischereiflotte ist noch ungefähr 30 Kutter stark. Da ist im Hafen einiges los. Am Wochenende kann man oft beobachten, wie die Fischer am Kai die Netze flicken oder Reparaturen an ihren Kuttern vornehmen. Und natürlich gibt es am Hafen mehrere Restaurants, die Fischspezialitäten servieren. Frischer geht es nicht!

Die Entstehungsgeschichte von Oudeschild

Das Dorf Oudeschild entstand zu Beginn des 17. Jahrhunderts. Die VOC-Schiffe, die auf der Reede von Texel auf günstiges Wetter für ihre weiten Reisen warteten, brachten Handel und Wohlstand. Sie wurden mit in Fässern abgefülltem Trinkwasser beliefert, das auf Booten von Haus Brakestein über den Skilsloot transportiert wurde.

Die Wezenputten

Bei den Wezenputten handelte es sich um Brunnen in der Nähe des Dorfes. Ihren Namen, „Waisenbrunnen“, verdankten sie der Tatsache, dass sie dem Waisenhaus von Den Burg gehörten, das aus ihnen Einkünfte bezog. Von den einst fünf Brunnen gibt es noch zwei, und diese stehen mittlerweile unter Denkmalschutz. Mehrere Rad- und Wanderrouten führen an den Wezenputten vorbei. Zum Beispiel auch die Wanderroute Noordkaap – Texel.

Reede von Texel

Auf der Reede von Texel warteten in jenen Tagen oft zig Schiffe auf günstigen Wind, um mit einem Lotsen an Bord in See stechen zu können. Die Abfahrt von Texel aus markierte den Beginn vieler Entdeckungsreisen sowie Kriegs- und Handelsfahrten. Bei Sturm jedoch kam es vor Oudeschild zuweilen auch zu Unglücken. Wie an jenem Heiligabend des Jahres 1593: Während eines schweren Sturms lösten sich einige Schiffe vom Anker und zogen dabei zahlreiche andere Schiffe mit sich. Insgesamt versanken in dieser Nacht fast 200 Schiffe in der tosenden See.

Maria Tesselschade

Einer der Reeder, der in dieser Nacht große finanzielle Verluste erlitten hatte, war Roemer Visscher. Er nannte seine Tochter, die im darauffolgenden Jahr zur Welt kam, Maria Tesselschade (Texel-Schaden). Maria wurde später eine angesehene Dichterin und Kupferstecherin.

Museum Kaap Skil

Interessieren Sie sich für die Seefahrtgeschichte der Insel? Im Museum Kaap Skil im Zentrum von Oudeschild wird Ihnen ein anschauliches Bild vom „Handwerk“ der Strandräuber vermittelt und die maritime Vergangenheit von Texel im Allgemeinen und von Oudeschild im Besonderen beleuchtet. Hier können Sie sich Fischerhäuschen von anno dazumal von innen ansehen und Seilmachern und Fischräucherern bei der Arbeit zuschauen. Und Sie erfahren viel Wissenswertes über die Reede von Texel, die weithin berühmte Niederländische Ostindien-Kompanie (VOC) und Seehelden wie Michiel de Ruyter, die einst in Oudeschild ein- und ausgingen.

Übernachten in Oudeschild? Kein Problem! Hier geht’s zu den Unterkünften in Oudeschild.

Weitere Themen

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an