OERRR Wasser Monsters in Waalenburg

In den Gräben und Bächen der Waalenburg leben viele kleine und besondere Krabbeltiere. Normalerweise sieht man sie nicht, aber sie sind da! Gemeinsam mit dem Förster begeben Sie sich auf die Suche. Mit Kescher und Eimer bewaffnet geht es los. Sie erfahren alles über die Tiere. Zum Beispiel, warum es so viele gibt, was sie essen und wer sie isst, wie sie atmen und was für coole Dinge sie können. Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Kommen Sie ins Naturzentrum De Marel. Zeiten: 14.00 - 16.00 Uhr an diversen Samstagen. Suchen Sie nach dem aktuellen Angebot in der Agenda von Natuurmonumenten.

Praktisch


Standort

Von Den Burg: Folgen Sie dem Nieuwlanderweg in nördlicher Richtung (De Cocksdorp). Ca. 1km. Biegen Sie nach der Kreuzung mit Pijpersdijk und De Staart rechts über die Brücke ab. Folgen Sie dem Weg zum Parkplatz am Naturzentrum De Marel.


Wichtige Infos

Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren.


Verfügbarkeit und Preise

Wählen Sie einen Tag für Ihre Aktivität

Verfügbarkeit und Preise

Wählen Sie einen Tag für Ihre Aktivität

Mai ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juni ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juli ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

August ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

September ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Oktober ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

November ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Dezember ‘22

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Januar ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Februar ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

März ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

April ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Mai ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juni ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juli ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

August ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

September ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Oktober ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

November ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Dezember ‘23

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Januar ‘24

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Februar ‘24

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

März ‘24

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

April ‘24

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Mai ‘24

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Natuurmonumenten

Natuurmonumenten

Vier Jahre nach Jac. P. Thijsse hatte Natuurmonumenten gegründet, der erste Kauf erfolgte auf Texel: 7ha Land wurden im Waalenburger Polder gekauft (im Jahr 1909). Es geschah zu einer Zeit, als die Vogelwelt des Polders bedroht war, weil die Menschen den Wasserspiegel senken wollten. Thijsse schrieb damals über Waalenburg: „Es wimmelte von Kiebitz, Schollen, Uferschnepfen, Rotschenkel, Halskrause, Flussseeschwalbe, Lachmöwe, Schwarzseeschwalbe und einem 1907 gelaichten Schieferreiher“. Im Laufe des 20. Jahrhunderts entwickelte sich der Polder zu einem bedeutenden Naturschutzgebiet, in dem viele Vögel, wie die Uferschnepfe, brüten und der Harlekin und die breite Orchidee in großer Zahl vorkommen.

Anmelden

Möchten Sie persönliche Tipps für Ihren Urlaub? Dann melden Sie sich für den Newsletter an